RadelnForFuture

Radtouren offen für alle Interessierten!

Sa. 29. Juni Auftaktradtour zum EBERMUC-Festival
Treffpunkt: 9:30 Uhr an der Mehrzweckhalle
Strecke: 13,5 km (einfach), gemeinsame Rückfahrt nach Absprache
Leitung: Michaela Niedermeier
Programm: www.energieagentur-ebe-m.de/Events/889/EBERMUC

So. 30. Juni Mountainbike-Tour im Pframmerner Outback
Treffpunkt: 10 Uhr an der Mehrzweckhalle
Strecke: ca. 36 km und 500 Höhenmeter. Die Tour führt über Waldwege, Pfade und Nebenstraßen und ist für Tourenräder weniger geeignet.
Leitung: Gerhard Schweitzer und Uschi Benamar

Sa. 6. Juli Grenzsteintour
Mit einem Feldgeschworenen zu den Pframminger Grenzsteinen
Treffpunkt: 10 Uhr an der Sportgaststätte ANSTOSS, Dauer ca. 2 Stunden
Strecke: ca. 25 km, Abenteuertour über Stock und Stein, mit Schiebestrecken
Leitung: Reinhold Fürst

So. 7. Juli Zur Künstlermeile nach Haar
Treffpunkt: 11 Uhr an der Feuerwehr Oberpframmern
Strecke: ca. 14 km, Rückfahrt nach Absprache
Leitung: Sepp Zankl
Programm: www.gemeinde-haar.de/leben/freizeit/kultur/strassenfest_kuenstlermeile

Fr. 12. Juli Durch die Ebersberger Streuobstwiesen
Treffpunkt: 16 Uhr, Bahnhofsvorplatz in Grafing Bahnhof
Anfahrt nach Grafing-Bahnhof selbstständig.
Strecke: ca. 30 km
Leitung: Josef Ruegg, Landschaftspflegeverband

Do. 18. Juli Mit dem Gemeinderat zum Biergarten nach Aying
Treffpunkt: 18.30 Uhr am Rathaus Oberpframmern
Strecke: ca. 20 km
Leitung: Michael Kleinmeier
Zwecks Platzreservierung bitte anmelden bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fr. 19. Juli STADTRADELN-Finale!
Über die gesperrte alte Moosacher Straße von Moosach nach Glonn
Treffpunkt: 17.30 Uhr an der MZH Oberpframmern,18.00 Uhr Abfahrt am Pfarrheim Moosach
Streckenlänge: ca. 21 km (über Spiegelbächl nach Moosach, über Schlacht zurück)
Leitung: Bärbel Zankl

Noch mehr Touren im ganzen Landkreis:
https://www.energieagentur-ebe-m.de/Events/904/STADTRADELN-2019---RadelnForFuture

 

 

Am 30. März ist es wieder soweit: Um 20.30 Uhr Ortszeit machen Millionen Menschen und Gemeinden auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. Das ist die Earth Hour. Gemeinsam setzen wir so ein starkes Zeichen für einen lebendigen Planeten und fordern mehr Klimaschutz.

1800x500 Earth Hour 2019 Banner c wwfWenn wir es nicht schaffen, die Erderhitzung auf 1,5° zu beschränken, wird das katastrophale Konsequenzen haben, für uns Menschen und für die Natur. Durch die Erderhitzung droht jede sechste Art auszusterben. Die Klimakrise ist eine der größten Bedrohungen für unseren lebendigen Planeten.

Bereits zum fünften Mal initiiert der Arbeitskreis Energie Oberpframmern eine Aktion zur Earth Hour. Die letzten vier Jahre beteiligten sich auf Initiative des Arbeitskreises bereits alle Gaststätten im Ort und luden anlässlich der Earth Hour zum Candle Light Dinner ein.

Und auch dieses Jahr gibt es die feinen italienischen Spezialitäten im BelPaese wieder bei Kerzenschein!

Zum fünfjährigen Jubiläum der Earth-Hour-Teilnahme in Oberpframmern hat sich der Arbeitskreis noch etwas ganz Besonderes ausgedacht: Zusammen mit unserem Sportgaststättenwirt laden wir zu einem „unplugged“-Konzert ins ANSTOSS ein. Ab 20.30 Uhr werden uns die Musiker und Musikerinnen von G:móre mit Irish Folk begeistern!

2019 03 30 Earth Hour Grafik Gmore unplugged

Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen. Eine Tischreservierung wird empfohlen.

Bereits ab 18 Uhr gibt es unter dem Motto „Licht ist Leben“ Beratung zur Umrüstung auf LED-Lampen. Ewald Sutor wird an einem Stand viele Beispiele präsentieren und für Fragen und praktische Tipps bereitstehen.

Einladung zum Fachgespräch Energiewende

am 11. Februar 2019 von 19 bis 21 Uhr

im Stüberl der Mehrzweckhalle Oberpframmern, Soiherweg

 

 

Bauen mit Holz hat in Bayern eine lange Tradition. Der nachwachsende und nachhaltige Baustoff Holz ist eine – wieder entdeckte – gute Lösung für alle Bauaufgaben in Zeiten von Ressourcenknappheit und Klimawandel. Im Wald wächst mehr Holz nach als genutzt wird. Werden Wälder nachhaltig bewirtschaftet und ihr Holz als Werk- und Baustoff genutzt, tragen sie doppelt zum Klimaschutz bei.

Holzbauten haben den Vorteil, dass sie sehr rasch und mit geringer Lärmbelastung aufgestellt werden können, dass sie ein angenehmes Wohnklima bieten und auch in Sachen Brandschutz mindestens so sicher wie alle anderen Bauten sind.

Johann Peteratzinger, Diplom-Ingenieur (FH) Holztechnik und Produktionsleiter bei Holzbau Huber & Sohn, zeigt in seinem Vortrag anhand konkreter Bauprojekte die vielfältigen Möglichkeiten und Vorteile auf. Allen Beispielen gemeinsam ist die hohe ökologische Bedeutung in Zeiten der Klimaerwärmung. Freuen Sie sich auf einen spannenden Vortrag und Zeit für Diskussion.
 
Der Eintritt ist frei.
 
Eine Veranstaltung der Energieagentur Ebersberg-München, des Klimaschutzmanagers des Landkreises und des Katholischen Kreisbildungswerks Ebersberg in Kooperation mit dem Arbeitskreis Energie Oberpframmern
 

findet am Mittwoch, 9. Oktober 2019 um 19 Uhr im Jugendraum über der Feuerwehr, Münchner Str. 14 statt.

Alle, die Energiewendeprojekte in unserer Gemeinde unterstützen wollen, sind herzlich eingeladen, ganz unverbindlich dazuzukommen.

Der Arbeitskreis Energie Oberpframmern veranstaltet wieder monatlich einen
Klima-Kinoabend mit Filmen zu Klimaschutz, Energiewende und Nachhaltigkeit.

Für echtes Kino-Feeling gibt es Popcorn- und Getränke!

  • Beginn: 19.30 Uhr
  • im Stüberl der MZH Oberpframmern, Soiherweg 1
  • Eintritt frei!

 

Datum

Film

6.11.2018

Power to change

Power to Change

Der Film von Carl-A. Fechner ist ein eindrucksvolles Plädoyer für eine rasche Umsetzung der Energiewende und erzählt mitreißende Geschichten von Kämpfern, Tüftlern und Menschen wie Du und Ich. Er nimmt seine Zuschauer mit auf die Reise durch ein Land, in dem Hunderttausende für die Energierevolution kämpfen - voll Leidenschaft und Hoffnung, Rückschläge einsteckend und Erfolge feiernd.

4.12.2018

The true cost

True Cost – Der Preis der Mode

Während wir häufig unbeschwert auf der Jagd nach dem nächsten Kleiderschnäppchen sind, hat die Produktion der Kollektionen gerade in Entwicklungsländern, in denen sie hergestellt werden, weitreichende Konsequenzen für Menschen und Umwelt. Mit einem von strahlenden Laufstegen zu trostlosen Slums wandernden Blick auf verschiedenste Nationen veranschaulicht der Film jene folgenschweren Schattenseiten der Mode.

8.1.2019

Chasing Ice

Chasing Ice

Der anerkannte Naturfotograf und Wissenschaftler James Balog stand dem Klimawandel lange Zeit skeptisch gegenüber und spöttelte über die akademische Naturforschung. Doch während seiner Langzeitstudie EIS (Extreme Ice Survey) fand er unwiderlegbare Beweise für die Klimaveränderungen unseres Planeten. Es entstanden atemberaubende Bilder und eine spektakuläre und aufrüttelnde Dokumentation, die den Klimawandel sichtbar macht. 

   

12.2.2019

Human flow

Human Flow

Rund um die Welt sind derzeit mehr als 65 Millionen Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen, um vor Hunger, Klimawandel und Krieg zu fliehen. Der eindringliche Film ist ein Zeugnis für die Unantastbarkeit der menschlichen Würde und wirft eine der Fragen auf, die prägend für dieses Jahrhundert sein werden: Wird unsere globale Gesellschaft es schaffen, sich von Furcht, Isolation und Eigennutz zu lösen und einen Weg der Offenheit, Freiheit und des Respekts für Menschlichkeit einschlagen?

12.3.2019

Unsere Erde

Unsere Erde

Das Filmteam um Regisseur Alastair Fothergill hat sich aufgemacht, der Geschichte unseres Planeten und der Vielfalt der Lebensformen nachzuspüren. Von Nord nach Süd verläuft die Route, durch 26 Länder mit Szenen von mehr als 200 Drehorten. Was sie auf ihrem weiten Weg an Bildern eingefangen haben, ergibt einen phänomenalen Eindruck der bedrohten Schönheit unserer Welt.
„Würden wir diesen Film in 10 oder 20 Jahren drehen, könnten wir viele dieser außergewöhnlichen Bilder, die wir jetzt auf der großen Leinwand zeigen, gar nicht mehr einfangen.“