2017 hat sich der Landkreis Ebersberg erstmalig an der Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN beteiligt.

Stadtradeln rfegk

Vom 1. bis 21. Juli 2017 hieß es "Radeln für ein gutes Klima". Ziele der  Kampagne sind, privat und beruflich möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen, sodass ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet und ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Kommune gesetzt wird - und letzendlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben!

Die vier Kommunen Aßling, Glonn, Grafing und Oberpframmern haben individuell als eigene Kommune beim STADTRADELN teilgenommen. Mit durchschnittlich 3,2 km pro Einwohner lag Oberpframmern im Kommunenvergleich auf Platz eins, gefolgt von der Stadt Grafing mit 2,6 km pro Einwohner. Platz drei ging an den Markt Glonn mit 2,2 km pro Einwohner, der vierte Platz an die Gemeinde Aßling mit 0,8 km pro Einwohner.

Alle Ergebnisse und Preisträger finden Sie auf http://www.energiewende-ebersberg.de/Die_Preistraeger_2017.html

 

 

 

 

 

Der Termin für unser nächstes Arbeitskreistreffen steht immer auf unserer Homepage unter der Rubrik „Termine“. Alle an der Energiewende Interessierten sind herzlich eingeladen!

Sie möchten immer aktuell informiert werden? Dann abonnieren Sie mit wenigen Klicks unseren Newsletter!

AKTUELL:

Anfang 2018 startet der Arbeitskreis das Dienstags-Klima-Kino!

Jeweils am zweiten Dienstag im Monat (bis auf einige Ausnahmen) wird im Stüberl der Mehrzweckhalle Oberpframmern ein Film zum Thema Klimaschutz und Energiewende gezeigt.

Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei!

Für echtes Kino-Feeling gibt es Popcorn- und Getränke!

Programm Januar bis März:

Programm Klima Kino

Das Programm können Sie hier als PDF herunterladen.

Zu den aktuellen Veranstaltungshinweisen für den Landkreis Ebersberg gelangen Sie hier

 

 

am Mittwoch, den 13. Dezember 2017 von 19 bis 21 Uhr im Stüberl der MZH,

mit Glühwein (wird besorgt) und Plätzchen (bitte mitbringen).

Einladung mit Tagesordnung wird über den AK-Verteiler verschickt.

Alle an Klimaschutz und Energiewende Interessierten sind herzlich willkommen!

Andreas vom Felde, Martin Schreiner, Sepp Zankl

Als im Juni 2016 Pframmerner Familien ihre Türen für die Energiewende öffneten, stießen die Stationen mit Photovoltaik und Batteriespeicher auf sehr großes Interesse. Der Arbeitskreis Energie hat deshalb das Thema in seiner Vortragsreihe aufgegriffen und im Oktober 2016 Klaus Bernhardt, Geschäftsführer der IBEKO Solar aus Kolbermoor, als Referenten für einen offenen Stammtisch eingeladen. Das Interesse, mehr zu Batterietypen, Kosten und Nutzen, aber auch zukünftigen Entwicklungen zu erfahren war so groß, dass der Nebenraum im ANSTOSS bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Was haben wir nun aus beiden Veranstaltungen gelernt? Können die Erfahrungen und Auswertungen unserer Batteriespeicherpioniere die Aussagen der Anbieter bestätigen? Sollten Besitzer von Photovoltaikanlagenbetreibern jetzt Batteriespeicher nachrüsten - und die stetig abnehmende Förderquote mitnehmen? Und was gilt für die, die aktuell eine PV-Anlage für ihr Dach planen – sollten die gleich einen Speicher integrieren?