Fünf ganz unterschiedliche Filme präsentierte der Arbeitskreis Energie in der Reihe Dienstags-Klima-Kino – allen gemeinsam war das Thema Umwelt- und Klimaschutz bzw. die Bedrohung unserer Lebensgrundlagen.

Von den Einnahmen für Getränke und Popcorn hat der Arbeitskreis alle DVDs gekauft und für die neu eingerichtete Klima-Ecke in der Bücherei Oberpframmern gespendet. Dort können sie ab sofort ausgeliehen werden.

In den lebhaften Diskussionen im Anschluss an die Filme ging es stets um die Frage: Was können wir konkret tun?

Die Diskussionsbeiträge und Anregungen haben weitere Recherchen und Textbeiträge angestoßen, die wir den fünf gezeigten Filmen zugeordnet und verlinkt haben.

-        Eine unbequeme Wahrheit: Auch nach 11 Jahren erschreckend aktuell! So steht es um die Energiewende in Deutschland und Europa. Wie können wir das Pariser Klimaschutzziel noch erreichen?

 -      Bauer unser: Unterstützen Sie die heimische Landwirtschaft! Wo Sie Produkte aus der Region bzw. Erzeugnisse, in denen Oberpframmerner Produkte stecken, kaufen können. Was hat unser Essen mit dem Klimawandel zu tun?

 -       Plastic Planet: Müll trennen reicht nicht. Der Kampf gegen Plastikmüll in Flüssen und Meeren erfordert ein grundlegendes Umdenken. Schluss mit dem Plastikwahn...

 -       Die 4. Revolution: Eine Energieversorgung zu 100% aus erneuerbaren Quellen ist möglich und bezahlbar! Fangen wir hier bei uns mit dem Naheliegendsten an: der Nutzung der Sonnenenergie – denn die Sonne scheint mehr als 1000 Stunden pro Jahr und schickt uns keine Rechnung! Fakten zur Photovoltaik - Chance oder Risiko

-        More than Honey: Es gibt nicht den einen Grund für das Bienensterben. Doch die meisten Gefahren für die Bienen sind menschengemacht. Was wir tun können, um (nicht nur) die Bienen zu retten… Weitere Tipps vom Verein für Gartenbau und Landespflege Oberpframmern e.V., z.B. für einen bienenfreundlichen Garten

Im Herbst wird das Dienstags-Klima-Kino fortgesetzt - mit vielen weiteren Filmen, die Klimaschutz und Energiewende thematisieren, aufklären und zum Handeln motivieren sollen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um aktuelle Informationen zu erhalten!