Im Juli dieses Jahres ging die Photovoltaikanlage auf dem Sportheim Oberpframmern in Betrieb. Seitdem wird etwa 30% des Stromverbrauchs der Gaststätte vor Ort regenerativ erzeugt. Das erspart im Jahr zirka 11.000 kg CO2 – ein kleiner, aber wichtiger Betrag zum Klimaschutz bei einer Investition, die sich in weniger als 10 Jahren durch die Einsparung an Stromkosten amortisiert haben wird.

Doch es geht noch mehr, dachten sich der Wirt Georg Riedhofer, Bürgermeister Andreas Lutz und Ewald Sutor, Elektroingenieur aus Oberpframmern und Experte auf dem Gebiet von LED-Technologien und Halbleiterbauelementen. Schnell entschlossen setzten sie ein kleines, aber feines Projekt zur Energieeinsparung um. Insgesamt 15 Leuchten sorgen im Gastraum und Nebenzimmer für das rechte Licht, bisher mit Hilfe von Energiesparlampen mit einer Gesamtleistung von 300 Watt

Ölwechsel Titel
Wir tanken Ölprodukte zum Autofahren, viele heizen (noch) mit Öl. Wo aber steckt eigentlich noch überall Öl drin?

In einer sehr anschaulichen und leicht verständlichen Broschüre im Pixibuch-Format hat die BUND-Jugend viele Hintergrundinformationen über die Welt des Öls zusammengetragen. Und die Autoren zeigen Handlungsalternativen auf, wie jeder seinen persönlichen Ölwechsel gestalten kann. Lesen Sie online über Ölwechsel! Von Sofas, Sonnenbrillen und Schallplatten

Wenn Sie die Broschüre gegen eine Versandkostenpauschale bei der BUND-Jugend bestellen möchten, finden Sie das Bestellformular hier.

Der Landkreis Ebersberg hat mit seinem zweistufigen Genossenschaftsmnodell gute Voraussetzungen geschaffen,  um Bürgern und Kommunen die Beteiligung an Projekten zur Umsetzung der Energiewende im Landkreis zu ermöglichen. Dabei geht es um ökonomisch tragfähige Projekte zur Energieeinsparung und Effizienzsteigerung.

Vier Wochen lang waren ausschließlich die Glonner Bürger berechtigt, für die Photovoltaikanlage auf den Dächern rund um das Klärwerk Glonn Darlehensanteile zu zeichnen - und fast hätten die Glonner es alleine geschafft. Als alle Landkreisbürger in der Nacht vom 10. auf den 11. Mai zum Zeichnen freigeschaltet wurden, dauerte es nur wenige Minuten, bis die gesamte Zeichnungssumme von 83.000 € erreicht war.

Am 30. Mai 2014 wird bereits die Einweihung gefeiert. Feiern Sie mit - siehe Einladung

Für alle, die diesmal nicht dabei sein konnten, bleibt die Hoffnung auf die kommenden Projekte der Energiegenossenschaften im Landkreis.

Alle Details zu dem ersten Projekt "Photovoltaik Kläranlage Glonn" finden Sie hier

 

Wer von Putzbrunn aus auf Oberpframmern zufährt, wird die Veränderung gleich sehen: Auf dem Dach des Edeka-Marktes wurden Photovoltaikmodule installiert.

2014-07-PV-Anlage 01 s

2014-07-PV-Anlage 02 s

Der Arbeitskreis Energie Oberpframmern hatte am Donnerstag, 13. Februar 2020 zum offenen E-Mobilitäts-Stammtisch in die Sportgaststätte ANSTOSS eingeladen.

Der Erfahrungsaustausch zwischen E-Mobilist*innen und solchen, die es (vielleicht) werden wollen, drehte sich insbesondere um aktuelle Entwicklungen auf dem Automarkt sowie um die Auseinandersetzung mit hartnäckigen Mythen und Fakten.

Es zeigte sich, dass der überwiegende Teil der Teilnehmer und Teilnehmerinnen bereits vollelektrisch unterwegs ist. Häufig ist es das elektrische Zweitauto, das gerne zum umkämpften Erstauto wird. Wenn auch der Markt mehr und mehr günstige Klein- bis Mittelklassewagen auf den Markt bringt, ist die Suche nach einem familienfreundlichen Erstauto, das möglicherweise auch einen Anhänger ziehen kann, noch unbefriedigend. Was der Markt hergibt, kann auf der sehr informativen Seite von www.goingelectric.de eingesehen werden.

Viel Verhandlungsspielraum gibt es momentan bei den Preisen, zusätzlich zu der erhöhten staatlichen Förderung. Während für E-Autos mit Wunschausstattung bisweilen sehr lange Lieferzeiten in Kauf genommen werden müssen, sind einzelne Modelle "von der Stange" beim Händler auch kurzfristig zu haben. Nachfolgemodelle mit größeren Batterien lassen die Preise von gebrauchten purzeln - gerade bei dem Erfolgsmodell Zoe von Renault lohnt sich ein Besuch beim Autohaus.

Das aktuelle Jahr wird in jedem Fall spannend für alle E-Autoeinsteiger, sei es Erst- oder Zweitwagen, ein geleastes Auto oder gar ein Angebot über die Sonnen-Communitiy.

Wer einen Blick in die Zukunft wagen möchte - Tibor Blomhäll vom Tesla Club Sweden hat einen hintergründigen Bericht über eine Testfahrt mit einem Verbrenner geschrieben. Lesen Sie unter www.elektroauto-zoe.de/verbrenner-testfahrt/